Leistungsabzeichen Löscheinsatz in Dresden 20.10.2012

Am 20.10.2012 fand in Dresden die Floriansmesse statt. In diesem Rahmen wurde auch das Leistungsabzeichen in der Kategorie “Gruppe im Löscheinsatz” abgenommen. Zahlreiche Kameraden aus Sachsen nahmen daran teil. Die freiwiligen Feuerwehren Leipzig-Lausen und Leipzig-Miltiz haben sich zusammen geschlossen und bildeten eine gemeinsame Gruppe.

 

Die Gruppe im Löscheinsatz” stellte die Kameraden aus Leipzig vor sehr außergwöhnliche Herausforderungen. Die konkrete Handlung von den jeweiligen Truppenteilen mussten strikt nach Feuerwehrdienstvorschrift 3 ausgeführt werden. Viele alltägliche Handlungen und gewohnte Handlungsabläufe, die sich in das tägliche Einsatzgeschehen eingeschleichen haben, mussten umgelernt werden. Aber nach nur wenigen Übungsdurchgängen waren die Kameraden bereit für Dresden.

 

Nach einer kurzen Anreise wurde den Kameraden der FF-Miltiz die Auszeichnung “Sicheres Feuerwehrhaus” verliehen. Nach eine kurzen Pause war dann auch unsere Gruppe mit der Abnahme des Leistungsabzeichen dran.



Nach einer kurzen Vorstellung der Wertungsrichter und Einweisung in den Ablauf, ging es auch schon los. Es erfolgte eine gründliche Kontrolle der perönlichen Schutzausrüstung und der Beladung des Fahrzeuges. Waren die Schuhe geputzt ? Entsprachen die Feuerwehrschutzhandschuhe der DIN? Auf solche Fragen wurden wir geprüft und gemustert. Nachdem wir die Sichtprüfung erfolgreich bestanden hatten, hieß es wieder “Aufsitzen!”. Kurz darauf ging es dann auch rasch weiter, nach dem Antreten vor dem Fahrzeug gab der Gruppenführer seine Befehle und die Trupps gingen vor.



Der Wassertrupp und der Schlauchtrupp bauten die Saugleitung auf, während der Angriffstrupp den Verteiler setzte und die B-Leitungen verlegte. Danach nahm der Schlauchtrupp mit dem Melder die Steckleiter vom Fahrzeug und stellten diese auf. Der Angriffstrupp ging über die Steckleiter und unter schwerem Atemschutz zur “Brandbekämpfung” vor.